Elternbrief vom 15. Mai 2020

Liebe Eltern,

nach der GEV am Mittwoch möchte ich noch einmal schriftlich mitteilen,
wie sich die Rückführung der Schüler ab dem 25.05.2020 gestalten wird.
In der nächsten, sehr kurzen Woche, bleibt die Beschulung wie in dieser
Woche.
Ab dem 25.05. werden die Kinder des 2.,3. und 4. Jahrgangs zurückgeholt.
Den Plan über die Ankunftszeiten, die Eingänge und das Ende der
Unterrichtszeit schicke ich in den Anhängen mit. Separat erhalten Sie
diese Information auch vom jeweiligen Klassenleiter. Die Einteilung der
Gruppen nimmt der Klassenleiter vor.
Es ist besonders wichtig, da es wesentlich mehr Gruppen sein werden,
pünktlich auf dem Schulhof zu erscheinen. Vorzeitiges sowie verspätetes
Eintreffen vergrößert die Anzahl der Kinder auf dem Hof bzw. in den
Gängen. Das ist nicht erwünscht. Die Klassenleiter bzw. Horterzieher
holen die Kinder auf dem Schulhof an den benannten Eingängen ab und
führen die Klassen zum Klassenraum. Dort müssen sich alle Kinder
zunächst die Hände waschen, bevor der Unterricht beginnt. Essen in den
Klassenräumen sollte möglichst vermieden werden, da die Unterrichtszeit
nicht mit einer Pause versehen ist. Sorgen Sie aber bitte für
ausreichend Trinken.
Der Grundsatz, dass immer nur die Hälfte der Schülerschaft in der Schule
anwesend sein soll, muss gewahrt bleiben. Deshalb sind für die Jahrgänge
1-4 keine Hofpausen und auch keine Versorgung mit Mittagessen
vorgesehen.
Für die Klassenstufen 5 und 6 beginnt der Wechsel mit einer Woche
Schule, dann eine Woche Hausarbeit. Die Aufgaben bekommen die Schüler
von den Fachlehrern auf den bekannten Wegen oder direkt in der nächsten
Woche.
Zunehmend mehr Elternhäuser nutzen unsere Notbetreuung. Diese bleibt
auch weiterhin bestehen. Es ist aber auch als Notbetreuung eingerichtet
und nähert sich der Kapazitätsgrenze. Wir sind seit Beginn der
Schließung für alle Elternhäuser da, die die Betreuung dringend
benötigen, bitten Sie aber dennoch auf diesem Wege tagesaktuell zu
prüfen, ob und in welchem Umfang Ihr Kind diese in Anspruch nehmen muss.
Arbeitsgemeinschaften finden bis zum Ende des Schuljahres ebenso wenig
statt, wie Ausflüge oder schulische Veranstaltungen. Auch während der
Ferienzeiten gibt es nur eine Betreuung im Notfall und keinen
Ferienhort. Hierzu wird es von Seiten der Schule für die Zeit der
Sommerferien eine gezielte Abfrage geben, damit der Einsatz der
Erzieher, das Mittagessen sowie die Reinigung geplant werden können.
Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende und eine schöne kommende
Woche.

Beste Grüße
S. Bachmann

Unterrichtszeiten_SAPH_1_2_ab_25.05.2020_anonymisiert.pdf

Unterrichtszeiten_3_4_5_6_ab_25.05.2020_anonymisiert.pdf